6. Parcoursspringtag

Aufgrund sehr positiver Rückmeldungen zu unseren letzten Parcoursspringtagen veranstalten wir auch dieses Jahr wieder ein Parcoursspringen mit Turnierhindernissen.
Der Termin ist diesmal:

  • Samstag, der 17. November 2018 sowie
  • Sonntag, der 18. November 2018.


Eine Übersicht über die noch verfügbaren Plätze finden Sie weiter unten.

Wir hoffen auf zahlreiche Teilnehmer!

Anmeldungen bitte wie gewohnt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, über die Facebook Veranstaltung oder per Telefon unter 05436/80063.
 
Hier noch ein paar Informationen:

  • Große Halle mit den Maßen 20m x 60m
  • Springparcours mit Turnierhindernissen
  • Geeignet für Jedermann (Anfänger, Profis, Junge Pferde, usw.)
  • Höhe der Hindernisse nach Belieben verstellbar
  • Jeder Teilnehmer hat pro Pferd 45 Minuten Zeit zur Verfügung
  • Es sind immer 3 Pferde gleichzeitig in der Bahn
  • Kosten: 10€ pro Pferd
  • In der Cafeteria wird Speis und Trank angeboten
  • Ein Trainer wird nicht gestellt
  • Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für jegliche Schäden
  • Da die Veranstaltung nicht gemäß LPO Standards ausgerichtet wird, werden insbesondere weder Hufschmied noch Sanitätsdienst gestellt

 

... hier ein paar Impressionen von unserem letzten Parcoursspringtag:

   

 

Kreismeisterschaft 2018

In diesem Jahr konnten wir bei der Kreismeisterschaft in Alfhausen drei Einzeltitel und den Mannschaftssieg in der Dressur für unseren Verein verbuchen!! Außerdem gab es noch eine Silber- und einen Bronzemedaille! Wir sind mega stolz!!!

Unsere Kreismeister 2018

Bildergebnis für fahrtraining kutsche

Fahrlehrgang für Anfänger und Fortgeschrittene mit Abzeichenabnahme

Im Oktober wollen wir einen neuen Abzeichenlehrgang starten. Diesmal stehen die Fahrer im Mittelpunkt. Bei einer ausreichenden Anzahl an Anmeldungen soll der Lehrgang ab Oktober starten und mit einer Abzeichenabnahme enden. Wer kein Abzeichen machen möchte, kann natürlich auch einfach seine Kenntnisse auffrischen. Bei Interesse bitte zeitnah anmelden!

Zur Anmeldung und für weitere Informationen bitte  Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder mobil unter 0173-5434663 anmelden.

 

Ferienspass 2018


Trotz der Temperaturen von über 30 Grad sind dieses Jahr wieder ca. 40 Kinder zu unserer Ferienspassaktion gekommen und haben unter dem Motto "Ritter, Rösser, Prinzessinnen" fleißig Kronen und Schilde gebastelt, Kutsche gefahren, geritten und Spiele gemacht. Es wurden Würstchen gegrillt und es wurde am Feuer Stockbrot gebacken. Nach der Auswertung vom Ritterquiz gab es dann für alle Kinder noch einen kleinen Preis. Es war ein wirklich schöner Nachmittag!

 

 

Alle Bilder vom Turnier gibt es unter www.yv-photo-art.de

Nortruper Hallengeländeturnier 2018 mit Kreismeisterschaft des Kreisreiterverbandes Bersenbrück

Zum 3. Hallengeländeturnier des Reit- und Fahrverein Nortrup waren wieder „Buschreiter“ aus ganz Norddeutschland angereist. In diesem Jahr war der Verein erstmals Ausrichter der Kreismeisterschaft des KRV Bersenbrück in der Vielseitigkeit. Darum gab es neben dem Hallenstilgeländeritt diesmal auch noch Dressur- und Springprüfungen der Kl. E und A. Nur wer in Kombination aller drei Prüfungen eine gute Leistung ablieferte, konnte sich am Ende „Kreismeister Vielseitigkeit“ des KRV nennen.

Mit den rund 250 Nennungen war der Reit- und Fahrverein Nortrup sehr zufrieden. Für die Kreismeisterschaft erklärten 10 Einzelreiter und 3 Mannschaften ihre Teilnahme.

Los ging es am Samstag mit den Dressurprüfungen. Hier siegte in der Kl. E Rebecca Wienken (RuFV Dwergte) mit einer Wertnote von 7,7. Lore Rehkamp (RV Gehrde) konnte sich über den 2. Platz freuen, dicht gefolgt von Laura Kiefer (RuFV Nortrup) auf dem 4. Platz und Larah Tatchen (RuFV Neuenkirchen/Br.) auf dem 5. Platz.     

In der A-Dressur dominierte der PSV Löningen-Ehren: Franziska Wolke siegte mit ihrem D`Artagnan und einer 7,3. Lisa Röckener konnte sich an 2. und 4. Stelle platzieren. Für den KRV hatten Alexandra Schwegmann (RuFV Neuenkirchen/Br.) auf Rang 3 und Katja Sickmann (RuFV Nortrup) auf Rang 5 Grund zum Jubeln und konnten die erste Wertungsprüfung für die Kreismeisterschaft positiv verbuchen.

Am Nachmittag ging es mit den Stilspringprüfungen weiter. Hier zeigte Levi Cordes (RV Ganderkesee) mit seinem „Chefassistent“ einen tollen Ritt im E-Springen der mit einer 8,2 und Platz 1 belohnt wurde. Im A-Springen siegte Jannine Tatchen (RuFV Neuenkirchen/Br.) mit einer 8,0 und konnte wichtige Punkte für die Kreismeisterschaft verbuchen.

Deutlich mehr Zuschauer als im Vorjahr kamen am Sonntag ins Nortruper Pferdesportzentrum, um die Hallenstilgeländeritte und den Kampf um die Kreismeistertitel live zu verfolgen. Parcourschef Karsten Humme hatte mit den neu gebauten Hindernissen des RuF Nortrup einen ansprechenden Parcours erstellt, der von den Helfern des Vereins noch mit Büschen und Blumen verschönert wurde.

Aufgrund der vielen Nennungen wurden die Stilgeländeprüfungen jeweils in zwei Abteilungen gewertet. Im E-Bereich wurde nach Altersklassen unterteilt. Hier konnte in der 1. Abteilung (Junioren) Levi Cordes seinen Sieg vom Vortag wiederholen und erhielt für seinen Ritt eine Wertnote von 8,6. Das beste Ergebnis für die Kreismeisterschaftswertung erzielte Laura Kiefer vom gastgebenden Verein, die sich mit einer 7,6 über eine Platzierung freuen konnte. In der 2. Abteilung (Junge Reiter/Reiter) siegte Bettina Hentschel (RuFV Hesel) mit „Catania“ und einer Wertnote von 8,4. In der Mittagspause wurde der Parcours für die nächste Prüfung umgebaut und erhöht. Durch die geänderte Linienführung und die teilweise sehr schmalen Hindernisse wurden die Anforderungen an Pferd und Reiter deutlich erhöht.

Sirina Kruse (Stedinger RuFV Sturmvogel Berne) mit „Danuta“ konnte den Parcours in der 1. Abteilung (0-2 RLP) besonders stilvoll bewältigen und siegte mit einer Wertnote von 8,0, gefolgt von Bettina Hentschel und Johanna Krümberg (RufV Hollage). Beste Reiterin in der Kreismeisterschaftswertung war Jannine Tatchen, die mit einer 7,5 und dem 4. Platz wieder reichlich Punkte sammelte. Auch in der 2. Abteilung (3 RLP und mehr) nahm die Spannung nicht ab. Gewonnen wurde die Prüfung mit einer 8,5 von Franziska Wolke. Herzklopfen bekamen die Zuschauer beim Ritt von Katja Sickmann vom gastgebenden Verein. Sie zeigte einen tollen Ritt, hatte allerdings am letzten sehr schmalen Hindernis etwas Pech. An der Meldestelle wurde unterdessen fleißig gerechnet, um die Kreismeistertitel zu ermitteln.

Den Titel Kreismeisterin des KRV Bersenbrück der Vielseitigkeit in der Klasse E errang unter großem Jubel der Zuschauer Laura Kiefer vom gastgebenden Verein mit ihrer „Bonny“.  Yvonne Voß, die Vorsitzende des Kreisreiterverbandes überreichte ihr die Kreismeisterschärpe, den Pokal und die Goldmedaille. Silber ging an Lana Diedrichsen (RuFV Engter) mit „Denver`s Destination“ und die Bronzemedaille erhielt Larah Tatchen (RuFV Neuenkirchen/Br.) mit „Mochito“.

In der Klasse A wurde Jannine Tatchen (RuFV Neuenkirchen/Br.) mit „A-Migo Cavatina M“ mit der Kreismeisterschärpe dekoriert und mit der Goldmedaille belohnt. Alexandra Schwegmann (RuFV Neuenkirchen/Br.) konnte mit „Leopard´s Aktion F“ Silber in Empfang nehmen. Für Katja Sickmann und „Sixty“ wurde es die Bronzemedaille.

Die Mannschaften ritten um die Standarte des Kreisreiterverbandes Bersenbrück. Sieger in der Mannschaftswertung und somit Kreismeister wurde der RuFV Neuenkirchen mit Alexandra Schwegmann, Jannine Tatchen und Larah Tatchen. Auf dem 2. Platz landete die Mannschaft des RuFV Nortrup mit Laura Kiefer, Katja Sickmann und Henrike Hilpert. Den Bronzerang erreichte die gemischte Mannschaft mit Lore Rehkamp (RV Gehrde), Lana Diedrichsen (RV Engter) und Sophie-Charlott Buschermöhle (RV Bersenbrück).

Einen besonderen Dank sprach der Nortruper Verein den Ärzten Dr. Schwanke Brands-Heidgerd und   Dr. Jens Koch aus, die während des Geländerittes permanent vor Ort waren. Glücklicherweise kamen sie nicht zum Einsatz - es gab kaum Stürze und weder Pferd noch Reiter musste behandelt werden. 

   
© Reit- und Fahrverein Nortrup